lädt...

Währung von Bermuda

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
$

WährungBermuda-Dollar
UntereinheitCent
1 Bermuda-Dollar entspricht 100 Cent
In welchem Land wird diese Währung hauptsächlich genutzt?
Bermuda
Einwohner>0 Millionen (2012)
Fläche~0 km2
Der Bermuda-Dollar ist die offizielle Währung auf Bermuda. Unterteilt wird der Bermuda-Dollar in 100 Cents. Der ISO-Code lautet BMD; das Kürzel ist BM$.



Geschichte der Währung



Die erste offizielle Währung auf den Bermudas wurde ungefähr 1615 eingeführt. Auf den damaligen Münzen waren Wildschweine abgebildet - ein landestypisches Tier. Von der Bevölkerung wurde dieses Geld daher bald als "Schweinegeld" bezeichnet.

Später wurde auf den Bermudas über lange Zeit (wie in weiten Teilen der Karibik üblich) der spanische Dollar als Zahlungsmittel verwendet.

Erst 1842 wurde das britische Pfund Sterling zur offiziellen Währung auf den Bermudas.

Von der Zentralbank des Landes wurden zwar ebenfalls eigene Geldscheine ausgegeben, das sogenannte „Bermuda-Pfund“. Doch da diese Währung 1:1 an das britische Pfund gekoppelt war, konnte sie sich nie gegen das britische Zahlungsmittel durchsetzen.

Als im Lauf der Zeit durch Handel und Tourismus der Umlauf von kanadischen und amerikanischen Münzen stark anstieg, beschloss die Regierung die Einführung einer neuen, eigenen Währung.

Der 6. Februar 1970 wurde schließlich zur Geburtsstunde des Bermuda-Dollars. Etwa zwei Jahre nach dieser Änderung wurde auch die Koppelung an das britische Pfund aufgehoben, was den Weg für eine Bindung an den US-Dollar frei machte.

Dieser Schachzug führte zu einer Steigerung der Wirtschaft und des Tourismus im Land, da die amerikanische Kundschaft nicht mehr auf den Geldwechsel angewiesen war.

Seitdem werden auf den Bermudas Zahlungen sowohl mit Bermuda-Dollar als auch US-Dollar akzeptiert; die Umrechnung ist dabei auf 1:1 festgelegt.

Umtausch in die Landeswährung



Obwohl man sich aussuchen kann, ob man auf den Bermudas mit der heimischen Währung oder mit US-Dollar bezahlt, werden sich viele Touristen für die erste Variante entscheiden. Der Bermuda-Dollar hat etwas eindeutig „exotischeres“ an sich.

Es empfiehlt es sich mit einer Kreditkarte an einem Automaten einer Bank Geld abzuheben. Davor sollten jedoch nicht nur die Bankgebühren geprüft werden sondern auch ob, beim Einsatz der eigenen Kreditkarte im Ausland, von der eigenen Bank eine extra Gebühr berechnet wird.

Bei einer Abhebung an den Geldautomaten im Land werden ausschließlich Bermuda-Scheine ausgegeben. Da ist wichtig zu wissen, da bei der Ausreise maximal 250 Bermuda-Dollar ausgeführt werden dürfen.

Hierbei dürfen ausschließlich Banken die bermudianischen Banknoten in US-Dollar in andere Währungen umtauschen. Dafür wird eine Kaufsteuer in Höhe von 1 % erhoben, vielerorts fällt auch eine Umtauschgebühr an.

Währungschart


Categories: