lädt...

Währung Schottland

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
£

Währungbritisches Pfund (Pfund Sterling)
UntereinheitPenny
1 britisches Pfund (Pfund Sterling) entspricht 100 Penny
In welchem Land wird diese Währung hauptsächlich genutzt?
UK (vereinigtes Königreich)
Einwohner>0 Millionen (2012)
Fläche~0 km2
Die offizielle Währung von Großbritannien ist das „Pound Sterling“ (englisches Pfund, auch britisches Pfund) und das gilt selbstverständlich auch in Schottland.

Doch die Bank of Scotland, die Royal Bank of Scotland und die Clydesdale Bank in Schottland haben das Recht, eigene Banknoten zu drucken. Damit hat Schottland seine eigene Währung. Das schottische Pfund ist die offizielle Landeswährung in Schottland.

Obwohl die Kurse von englischem Pfund und schottischem Pfund identisch sind, hat das schottische Pfund seinen eigenen ISO-Code: SCO. Die Abkürzung für das schottische Pfund ist SCP.

Das Symbol des schottischen Pfundes ist, wie auch beim Pound Sterling das vom lateinischen Wort „libra“ (Pfund) abgeleitete £.

Geschichte der Währung von Schottland

Der schlechte Zustand der Münzprägung in Schottland Ende des 17. Jahrhunderts brachte die 1695 gegründete Bank of Scotland dazu, als erste Bank Europas Papiergeld herauszugeben. Dieses konnte auf Wunsch in Münzen umgetauscht werden.
Währungschart




Das Recht zur Herausgabe von Banknoten ist bis heute erhalten geblieben, obwohl es in der Geschichte der Bank of Scotland mehrfach Versuche gegeben hat, der Bank dies Recht streitig zu machen.

Das Pfund ist vermutlich die älteste Währung der Welt, die immer noch in Gebrauch ist. Um 775 n. Chr. wurde vom ersten angelsächsischen König Offa von Mercia der Silberpenny herausgegeben, aus einem Pfund Silber wurden 240 Silber-Sterlinge geprägt.

1717 legte Isaac Newton durch die Falschberechnung des Gold-Silber-Wechselkurses und der damit verbundenen Überbewertung des Goldes den Grundstein für den Goldstandard. 1816 wurde dieser Goldstandard weltweit übernommen. Mit Beginn des Ersten Weltkrieges wurde der Goldstandard aufgegeben und wich einem System flexibler Wechselkurse.

Gegenwärtig beträgt der Wechselkurs zwischen dem Euro und dem britischen bzw. schottischen Pfund 1 € zu 0,862 £. Den tagesaktuellen Wechselkurs ermittelt man vor dem Wechseln der Währung am besten mit dem Währungsrechner.

Umtausch in die schottische Währung

Außerhalb von Schottland ist Vorsicht geboten, denn das schottische Pfund ist kein gesetzliches Zahlungsmittel. Es wird in England nicht gern, aber meist doch, wenn auch widerwillig, angenommen. Es kann durchaus passieren, dass die Verkäuferin eines Geschäftes erst beim Chef nachfragen geht, ob sie die Banknote annehmen darf, weil ihr die Währung nicht bekannt ist. Auch die Banken in England tauschen das schottische Pfund nicht gern. Grundsätzlich ist ein Umtausch dort ungünstiger, als bei einer schottischen Bank.

Beim Rücktausch in Deutschland kann es Schwierigkeiten geben, oft wird ein Wechsel abgelehnt. Manchmal wissen die Mitarbeiter nicht, dass Schottland eigene Banknoten hat, manchmal wird der ungünstige Rückkaufkurs der Landeszentralbank gescheut. Es empfiehlt sich ein Währungswechsel noch in Schottland selbst.

Categories: