lädt...

Währung der Komoren

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
Fr

Währungkomorische Franc
UntereinheitCentime
1 komorische Franc entspricht 100 Centime
In welchem Land wird diese Währung hauptsächlich genutzt?
Komoren
Einwohner>0.8 Millionen (2012)
Fläche~2000 km2
Der Franc Comorien, der Komoren-Franc ist die offizielle Währung der Komoren. Unterteilt ist er in 100 Centimes. Münzen des Centimes existieren jedoch nicht. Der offizielle ISO-Code mit der Nummer 4217 lautet KMF. Gekoppelt ist der Kurs des Franc Comorien an den Euro. Für einen Euro bekommt man knapp 500 KMF, genauer gesagt 491,96775 KMF.

Einzig auf der Komoreninsel Mayotte ist der Euro offizielles Zahlungsmittel, da Mayotte als französisches Übersee-Departement zu Frankreich und zur EU gehört.

Die Komoren sind eine Inselgruppe östlich des afrikanischen Kontinents. Ebenso wie Madagaskar, Reunion und andere Inseln in dieser Region standen auch die Komoren unter französischer Kolonialherrschaft. Demzufolge wurde während dieser Zeit auch der französische Franc eingeführt und verwendet.

Geschichte der Währung



Im Jahr 1925 wurde im benachbarten Madagaskar die zentrale Banque de Madagascar gegründet, welche ab 1945 eine eigene lokale Währung, den CFA (Franc de la Communauté Financière d’Afrique) in Madagaskar und auf den Komoren herausgab. Dieser war an den französischen Franc (FRF) gebunden. Der CFA wurde in mehreren französischen Kolonien nach dem Krieg durch Ratifizierung des Bretton-Woods-Abkommens eingeführt.

Ab 1948 wurde er dann, verbunden mit einer weiteren Aufwertung durch den Franc Malagasy ersetzt. 1958 kürzte Frankreich zwei Nullen beim französischen Franc. Die Kolonialwährungen vollzogen diese Maßnahme jedoch nicht mit.

Madagaskar wurde 1960 von Frankreich unabhängig, während der Großteil der Komoren noch bis 1975 französische Kolonie blieben. Nach der Unabhängigkeit der Insel Madagaskar vom französischen Mutterland bekamen die Banknoten auf den Komoren als Zeichen der administrativen Trennung ab 1962 einen eigenen roten Aufdruck mit der Bezeichnung „COMORES“.

Erst 1976, nach der Unabhängigkeit von Frankreich verschwand dieses Provisorium und wurde durch neue, eigene Banknoten ersetzt. Die Bindung an den französischen Franc blieb jedoch bestehen. 1984 gründete sich eine eigene Zentralbank für die Komoren. Anfangs lag der feste Umtauschkur zum französischen Franc bei 1 FRF = 50 KMF. 1994 wurde die Währung abgewertet und man bekam für 1 FRF nun 75 KMF. Dieser feste Kurs änderte sich auch nicht mit der Ablösung des FRF durch den Euro. Der Wert blieb jedoch gleich.

1974 kam es auf den Komoren zur Abstimmung über die Unabhängigkeit von Frankreich. Als einzige Insel stimmte damals Mayotte für den Verbleib beim Mutterland und wurde zum französischen Übersee-Departement. Daher ist auf Mayotte als einziger der Inseln des Komoren Archipels der Euro heute offizielles Zahlungsmittel.

Umtausch in die Landeswährung



Es ist zu empfehlen, dass erst vor Ort Geld gewechselt wird. Am einfachsten ist die Abhebung von Bargeld am Geldautomaten mittels Kreditkarte.

Währungschart


Categories: