lädt...

Virtuelle Währung UMA

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:

Der Euro ist die Währung von Europa, Deutschland , Malta, Zypern , Zimbabwe, Vatikanstadt, Spanien, Slowenien (Slovenia) , Slowakei (Slovakia) , San Marino, Portugal, Niederlande, Montenegro , Monaco, Andorra , Luxemburg, Kosovo , Italien , Irland , Griechenland , Frankreich , Finnland , Estland und Belgien und Austria und hat das Symbol . Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet EUR. ist die Währung von . Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet .

Kurs für die Umrechnung von EUR in
(Heute, den 24.01.2021): 0

Der UMA (universal market access) ist eine virtuelle Währung mit dem Börsensymbol UMA. Sie wird von Risk Labs entwickelt. Einige der wichtigsten Investoren sind z.B. Placeholder, Blockchain Capital, Two Sigma Venturen,Dragonfly Capital und BainCapital Ventures.

Seit der Finanzkrise 2008 ist das Vertrauen in herkömmliche Banken gesunken. Die gängigen zentralisierten Finanzmittel bilden mit ihren Kosten für Kredite, Broker oder andere Vermittler eine zunehmend unsichere Finanzplattform und die Anfrage nach "preislosen" Alternativen ohne Vermittler steigt.

Die Zukunft bilden DeFi-Projekte (dezentralisierte Finanzmittel) wie UMA



UMA schafft mit synthetischen Token eine finanzielle Infrastruktur auf Ethereum. Die synthetischenToken werden gehen aus Finanzverträgen hervor und werden mit Bürgschaften und Sponsoren gefördert. Ein Vertrag kann mehrere Token verarbeiten.

Als Open-Source-Protokoll bildet es die Möglichkeit mit verschiedenen Designs Finanzverträge zu erschaffen. Diese werden durch den Data Verification Mechanism (DVM) von UMA durch ein sicheres Oracle bewertet und überprüft.

Es ist theoretisch wirtschaftlich sicher, da die Kosten einer Manipulation oder der Beschädigung des DVM immer den potentiellen Gewinn übersteigen würden. Dem Ansatz nach lohnt sich die Korruption faktisch nicht mehr und das Sicherheitsrisiko gilt als gering.

Ein System, dass Vertrauen schafft



Universal Market Access ist mit seinem konzipierten Sicherheitssystem etwas besonderes im dezentralen Finanzsektor. Die geschaffenen synthetischen Vermögenswerte lagern auf der Blockchain von Ethereum. Durch UMA werden zahlreiche finanzielle Innovationen gefördert, die ohne die häufig genutzten Preisfeeds funktioniert.

Zwischen August und September 2020 erlangte UMA einen Kurszuwachs von knapp 300 Prozent und belegt damit Platz 49 der wertvollsten Kryptowährungen.

Die Smart Contracts selbst gelten als vertrauenswürdig, weil sie neutral sind und keine "Person" als Vermittler dahinter steht. Sie sind auf der größten Blockchain, die für Smart Contracts derzeit existiert (Ethereum) und transparent einsehbar.

Es entstehen keine unnötigen Gebühren der Banken (beispielsweise für ein Girokonto einer herkömmlichen Bank), keine Anwaltskosten und keine Vermittlungsgebühren.

Die Smart Contracts sind so aufgebaut, dass sie für alle Eventualitäten eine Konsequenz erfolgen lassen. So können Verträge ortsunabhängig ohne Dritte (Vermittler) von Person zu Person geschlossen werden. UMA bietet jedem die Möglichkeit eines universellen Marktzugangs durch synthetische Vermögenswerte.

Allerdings handelt es sich um eine neue Technologie und bei verschiedenen anderen DeFi Projekten ist es bereits zu Schwachstellen gekommen.

Virtuelle Währungen: Bitcoins & Co.

Was ist DeFi? (Dezentrale Finanzen)

Categories: