lädt...

Historische Währungen von den USA

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
$

ist die Währung von . Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet . Der US Dollar ist die Währung von und hat das Symbol $. Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet USD.

Kurs für die Umrechnung von in USD
(Heute, den 06.12.2022): 0

Der US-Dollar ist seit 1785 die offizielle Währung der Vereinigten Staaten von Amerika. Der ISO-Code des US-Dollars ist USD.

Der Dollar wird in allen Ländern, in denen er als offizielles Währungsmittel gilt, durch dieses Symbol $ gekennzeichnet. Des Weiteren ist der Dollar die international bedeutsamste Leitwährung und wird für sämtliche Transaktionen weltweit genutzt.

Die Geschichte des US-Dollars



Der US-Dollar wurde im Jahre 1775 in Folge des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges als offizielle Währungseinheit in den damaligen USA eingeführt.

Dieser Kontinental Dollar, wie die Währung damals bezeichnet wurde, wurde jedoch aufgrund des damals sehr schwachen Finanzsystems und der daraus resultierenden enorm hohen Fälschungsrate sehr schnell wieder verbannt.

Erst zehn Jahre darauf, im Jahr 1885 wurde der US-Dollar als offizielles Zahlungsmittel in den USA anerkannt.

Die USA waren der erste Staat, der seine offizielle Währung dauerhaft als Dezimalwährung einführte. Die Unterteilung des Dollars geschah in "10 Dimes", "100 Cents" und "1000 Mills". 10 Dollar hatten den Wert von einem Eagle.

In den USA wird ein zehn Cent Stück auch heute noch als ein "Dime" bezeichnet. Der Cent diente als großes Vorbild fast aller großen Währungen, wenn es um die Hundertstelteilung eines Betrages ging.

Mit dem "Mint Act, welcher auch als "Gold Coinance Act" Act bekannt ist, wurde am 3. März des Jahres 1849 in den Vereinigten Staaten von Amerika die Erlaubnis erteilt, zwei Arten von Goldmünzen herzustellen. Somit konnten ab jetzt der "Gold Dollar" und der "Double Eagle" geprägt werden.

Die ersten Objekte eines auf Papier gedruckten Dollars wurden mit Beginn des Jahres 1861 unter dem Volk verteilt, diese dienten der Finanzierung des Sezessionskrieges. Auf der Vorderseite der Banknoten, die man aufgrund ihrer Farbe als "Greenbacks" bezeichnete, waren Abbildungen berühmter Amerikaner zu sehen.

Mit den Jahren erfreute sich der US-Dollar international gesehen immer größerer Popularität, was schlussendlich dazu führte, dass die Währungseinheit der USA bei einem Treffen von Vertretern von 44 Staaten im Jahre 1944 zur internationalen Leitwährung gewählt wurde.

Hierbei handelt es sich um das sogenannte Bretton-Woods System, welches zum Ziel hatte, feste Wechselkurse zu etablieren, um einen reibungslosen internationalen Handel zu ermöglichen.

Dieses System hatte auch Bestand bis 1971, ehe es durch den Nixon Schock erschüttert wurde. Zu Beginn des Jahres 1973 löste sich das Bretton-Woods Abkommen schließlich endgültig auf.

Zu Beginn wurde der US-Dollar in Größe und Aussehen Jahrelang nicht verändert, mittlerweile geschieht dies jedoch in regelmäßigen Abständen, um Fälschungen zu vermeiden.

Der US-Dollar

Categories: