lädt...

Was sind Bitcoins und was beeinflusst diese Währung?

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:

Der Euro ist die Währung von Europa, Deutschland , Malta, Zypern , Zimbabwe, Vatikanstadt, Spanien, Slowenien (Slovenia) , Slowakei (Slovakia) , San Marino, Portugal, Niederlande, Montenegro , Monaco, Andorra , Luxemburg, Kosovo , Italien , Irland , Griechenland , Frankreich , Finnland , Estland und Belgien und Austria und hat das Symbol . Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet EUR. ist die Währung von . Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet .

Kurs für die Umrechnung von EUR in
(Heute, den 12.12.2018): 0

Bei Bitcoins handelt es sich um so genannte Binärziffermünzen, wie diese vom Englischen übersetzt heißen, die ein weltweites und dezentrales Zahlungssystem darstellen.

Bitcoins sind seit 2009 eine digitale Geldeinheit, die zum Tauschen oder Kaufen von Produkten im Internet eingesetzt wird. Des Weiteren kann mit dem Kurswert der Bitcoins als solches auch spekuliert werden. Da es sich bei den Bitcoins nur um eine Kryptowährung handelt, gibt es in diesem Zusammenhang – wie bei regulären Währungen üblich – auch keinerlei ISO-Code oder Abkürzungen.

Das Symbol des Bitcoins ist ein B, welches von zwei vertikalen Strichen durchgestrichen ist – also ähnlich wie das Symbol des US-Dollars. In den folgenden Abschnitten soll zum einen auf die Nutzung des Bitcoins in den verschiedenen Ländern sowie auf besondere, historische Ereignisse sowie den Umtausch der virtuellen Währung eingegangen werden.

Nutzung der virtuellen Währung Bitcoin

Bitcoins werden ausschließloch beim Kauf und Verkauf von Waren oder Dienstleistungen im Internet eingesetzt. Bitcoins weisen die Charakteristik auf, dass jene auf bis zu acht Stellen nach dem Komma aufgeteilt werden können – so lassen sich auch kleinere Transaktionen sehr bequem und unproblematisch tätigen.

Genutzt werden die Bitcoins im Netz vor allem auch von Menschen, die anonym bleiben wollen, da bei Bezahlung mit der virtuellen Währung datentechnisch nicht leicht nachverfolgt werden kann. Des Weiteren ist auch der Sicherheitsaspekt ein Grund, weshalb immer mehr Bitcoins im Netz verwendet werden – sie gelten als fälschungssicher.

Umtausch der Bitcoins in andere Währungen – wie man überhaupt an die Bitcoins herankommt

Bitcoins sind sehr volatil und an keine Währung gebunden – so ist der Kurs sehr unvorhersehbar und kann sich auch jederzeit unverhofft ändern. Es ist zudem auch nicht angedacht, den Bitcoin als Anlagewährung zu nutzen.

Sollte man bei einem Verkauf z.B. Bitcoins erhalten, so ist der sofortige Rücktausch in die jeweilige Heimwährung zu empfehlen. Die Bitcoins selbst erhält man auf Bitcoin-Marktplätzen im Internet – hierzu erhält jeder dann sein individuelles Wallet, in dem man die Bitcoins aufbewahrt.

An den etwaigen Marktplätzen können diese dann auch wieder in die jeweilige Währung zurückgetauscht werden. Wichtig sei es noch, zu erwähnen, dass Käufe und Verkäufe in Bitcoins nicht mehr rückgängig gemacht werden können, da der Käufer oder Verkäufer keinerlei Nachweise über den eigentlichen Kauf oder Verkauf sowie die geleistet Zahlung in Bitcoins besitzt.

Steuerliche Aspekte

Da Bitcoin keine offizielle Währung darstellt, existieren de facto auf Geschäfte mit Bitcoins keine steuerlichen Erfassungen. Jedoch unterliegt es den Unternehmen in Eigenverantwortung etwaige Geschäfte mit den Bitcoins sowie auch Erträgen aus Bitcoin-Investitionen, die erforderlichen Steuern zu bezahlen.

Categories: