lädt...

Währung der Mongolei

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:

WährungTögrög
UntereinheitMöngö
1 Tögrög entspricht 100 Möngö
In welchem Land wird diese Währung hauptsächlich genutzt?
Mongolei
Einwohner>2.9 Millionen (2012)
Fläche~1564000 km2
Der Tugrik oder auch Tögrög genannt ist die mongolische Währung. Sein ISO-Code lautet MNT, das Symbol ist und die offizielle Abkürzung ist ebenfalls .

Ursprünglich war der Tugrik in 100 Möngö unterteilt. Da die Währungseinheit allerdings zu klein ist, wird diese nicht mehr verwendet. Den Tugrik gibt es in Banknoten in Form von Noten mit den Werten 1, 5, 10, 20, 50, 100, 500, 1.000, 5.000, 10.000 und 20.000.

Noten mit einem Wert, welcher niedriger als 10 ist, werden allerdings kaum verwendet, da dieser Wert sehr gering ist. Münzen sind mit den Werten 20, 50, 100, 200 und 500 vorhanden. Im Alltag werden diese allerdings kaum verwendet. Hauptsächlich finden nur Banknoten eine Verwendung.



Geschichte der Währung von Mongolei



Im Jahr 1925 wurde der Tugrik von der Bank der Mongolei erstmals eingeführt. Zuvor wurde die erste russisch-mongolische Bank am 2. Juni 1924 in Altanbulag eröffnet.

Angebunden war die Währung an die Währung der chinesischen Volksrepublik, welche damals als Yanchaan oder auch als Silberdollar bezeichnet wird.

Mit der Gründung der Mongolischen Volksrepublik am 26. November 1924, welche als Satellitenstaat der Sowjetunion galt, wurde wenig Später der Tugrik eingeführt. Dieser war bis zum Jahr 1990 an die Sowjetunion angebunden. Demnach war der Umrechnungskurs und der Wert des Tugriks genau dem des russischen Rubels gleich.

Da durch den Zerfall der Sowjetunion 1990 die Abhängigkeit der Mongolei von der Sowjetunion endete, wurde eine freie Marktwirtschaft erschaffen.

1991 folgte das erste Bankengesetz, welches ein 2-stufiges Bankensystem schaffte. Dieses bestand aus privaten Banken sowie der staatlichen Bank der Mongolei.

Nachdem die wirtschaftliche Revolution im Gange war, erlitt der Trugrik bis zum Ende der 90er Jahre einen massiven Wertverfall, welcher sich allerdings wieder stabilisierte. Bis 2005 lag damit nur ein leichter Wertverfall vor. Allerdings wurde die Währung durch einen erneuten massiven Wertverfall im Sommer 2016 geprägt.

Umtausch in die Landeswährung



Personen, welche in die Mongolei reisen, fragen sich unter Umständen, ob es besser ist, den Euro in Deutschland oder in der Mongolei gegen den Tugrik umzutauschen oder per Kreditkarte Geld in der Mongolei abzuheben.

Der Wechselkurs ist allerdings in der Mongolei am attraktivsten. Daher lohnt es sich, einen bestimmten Betrag in Euro Bar mitzunehmen, um diesen dann in der Mongolei umzutauschen und keine zusätzlichen Kosten zu haben.

Je nach Herausgeber der Kreditkarte ist aber auch das Geldabheben an einem Bankautomaten in der Mongolei günstig.

Währungschart


Categories: