lädt...

Währung auf Madagaskar

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
Ar

WährungAriary
UntereinheitIraimbilanja
1 Ariary entspricht 5 Iraimbilanja
In welchem Land wird diese Währung hauptsächlich genutzt?
Madagaskar
Einwohner>21.9 Millionen (2012)
Fläche~587000 km2
Der Ariary ist die Währung des großen Inselstaates vor der afrikanischen Südostküste. Sein ISO-Code ist MGA. Abgekürzt wird er als Ar.

Der Ariary löste am 1. August 2003 den Madagaskar-Franc (Fmg) ab. Er ist unterteilt in 5 Iraimbilanja und weicht wie der Ouguiya Mauretaniens vom Dezimalsystem ab.

Münzen, die seit 1965 ausgegeben wurden, gelten nach wie vor, selbst mit der Aufschrift Franc. Seit 1978 gibt es 10, 20 und 50 Ariary Münzen ohne Angabe in Frank. Die neuen Muenzen sind 7-, 10- byw. 11-eckig.

Die Nennwerte der Münzen Madagaskars in Franc sind noch auf dem Markt in 1 (=1 Ariary), 2, 5,10 und 20 Franc, die auf der Vorderseite einen Stierkopf zeigen. Die neuen Münzen zeigen einen Stern darunter „ariary" und dem Wert in 5, 10, 20, 50 Ariay. Münzen wegen ihres geringen Wertes nicht im Umlauf.

Banknoten sind in zwei Serien in Umlauf. Die Noten von vor 2004 sind ungültig. Aus 2004 zeigen die Noten die Werte 100, 200, 500 und 1.000 Ariary mit der extra Angabe in Fmg. Von Juli und September 2017 kamen die Werte 2.000, 5.000, 10.000 und 20.000 nur mit der Bezeichnung Ariay hinzu.

Die Bevölkerung rechnet noch heute gern in Franc und Taxifahrer verwirren (abzocken manchmal) damit die Touristen. So ist es gut, nachzufragen, welche Währung gemeint ist.

Bereits in der vorkolonialen Zeit hieß die Währung Ariary und sollte durch die Wiedereinführung brechen mit der französischen Kolonialzeit. Bargeld ist in Madagaskar meist Mangelware. Viele Leute leben bargeldlos sowie vom Tauschhandel.

Sogar die Poststellen können eine Banknote von 5.000 Ariary manchmal nicht wechseln.

Madagaskar ist die viertgrößte Insel in der Welt und eines ihrer ärmsten Länder. Transportkosten sind hoch, das Land ist geografisch isoliert.

Ein Arbeiter verdient am Tag nur etwa einen US $. Die Inflation liegt in den letzten Jahren jeweils um die acht Prozent. Madagaskar setzt auf Erdöl, den Bergbau, Saphire und den Ökotourismus.

Umtausch in die Landeswährung



Die bargeldlose Bezahlung funktioniert in Madagaskar mit einer Kreditkarte. EC-Karten sind in Madagaskar nutzlos, sie werden nicht akzeptiert.

Um Kursverluste zu vermeiden, sollte man Euro bei der Einreise mitnehmen und nur so viel umtauschen, wie man benötigt. Ein Rücktausch der Landeswährung geht nicht.

Zudem können eine grobe Kostenabschätzung und ein Blick in den Währungsrechner vor Verlusten schützen. Auf die kleine Stückelung der Scheine ist zu achten, um Problemen beim Wechselgeld vorzubeugen. Bargeld ist in Madagaskar meist Mangelware.

Die Einfuhr der Landeswährung darf bis zu 500.000 Ariary betragen, Bei Fremdwährungen gibt es kein Limit. Deklariert werden muss ein Gegenwert ab 7.500 Euro. Eine Ausfuhr ist auf den deklarierten Betrag bei der Einfuhr beschränkt.

Währungschart


Categories: