lädt...

Fiktive Währungen aus Fantasy-Geschichten

Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
=
Währung, Kürzel oder Land eingeben

Summe:
$

Der Euro ist die Währung von Europa, Deutschland , Malta, Zypern , Zimbabwe, Vatikanstadt, Spanien, Slowenien (Slovenia) , Slowakei (Slovakia) , San Marino, Portugal, Niederlande, Montenegro , Monaco, Andorra , Luxemburg, Kosovo , Italien , Irland , Griechenland , Frankreich , Finnland , Estland und Belgien und Austria und hat das Symbol . Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet EUR. Der australischer Dollar ist die Währung von und hat das Symbol $. Die Währungs-Abkürzung nach ISO 4217 lautet AUD.

Kurs für die Umrechnung von EUR in AUD
(Heute, den 04.10.2022): 0

Geld regiert die Welt, jedoch nicht nur auf unserem Planeten. Auch in fantastischen Stories wie Harry Potter, in Entenhausen oder in der beliebten Serie ALF muss man für Dienstleistungen und Waren bezahlen.

Aber wie zahlen beliebte Fantasy-Stars ihre Rechnungen? Ganz klar, die cleveren Drehbuchschreiber und Fantasyautoren haben sich für ihre mythischen Welten interessante Währungen einfallen lassen.

Die Zahlungsmittel der beliebtesten Fantasy-Helden zeigen wir hier auf.

Harry Potter



Wenn der beliebte Zauberschüler ein Butterbier oder einen neuen Zauberstab benötigt, muss er diese mit Geld bezahlen.

Außerhalb der Welt der Muggel, also der Nicht-Zauberer wird mit Münzen gezahlt. Eine Galleone hat den Gegenwert von 7,39 Euro, ein silberner Sickel wäre umgerechnet 0,43 Euro wert, während der bronzene Knut nur 0,02 Euro wert ist.

In der Zauberbank können die Magier, die häufig Schwierigkeiten mit dem Geld der normalen Welt haben, Muggel Geld in Zaubergeld umwandeln lassen und in der Zauberwelt nutzen.

Entenhausen



Natürlich gibt es in Disneys Welt der Enten auch eine spezielle Währung, mit der Mickey Maus, Donald Duck und Co einkaufen und zahlen können.

In der deutschen Variante der beliebten Comics zahlen die Einwohner Entenhausens mit klassischen Talern und Kreuzern. Wenn man den superreichen Dagobert Duck in seinem Geldspeicher durch seinen Reichtum schwimmen sieht, fällt auf, dass die Geldscheine dem US amerikanischen Dollar nachempfunden sind.

Außerdem zahlen die Einwohner von Entenhausen mit goldenen Münzen.

Scheibenwelt



Die beliebten Romane des Fantasy-Autors Terry Pratchett bieten den Lesern eine umfassende phantastische Welt voller kurioser Figuren und spannender Orte.

Natürlich gibt es für die Bewohner der Scheibenwelt nicht nur eine Währung, sondern zahlreiche Möglichkeit zur Bezahlung. Neben dem klassischen Ankh-Morpork Dollar gibt es in anderen Teilen der umfangreichen Scheibenwelt auch noch unter anderem die ankhianische Krone, die einen Gegenwert von 8000 Ankh-Morpork Dollar hat.

Außerdem können Bewohner der Scheibenwelt in jeweiligen Regionen mit Silberlingen, dem goldenen Rhinu, oder dem aus Blei bestehenden Viertel-Chloty bezahlen.

Auch wenn in der Scheibenwelt verschiedenste Währungen genutzt werden, so haben sie eines gemein: Es wird nur Hartgeld in Form von Münzen verwendet.

Scheine sind nicht bekannt, allerdings werden zum Teil auch Schecks, Schuldscheine und auch Briefmarken als Tauschmittel akzeptiert.

Star Trek



Auch wenn man durch entfernte Galaxien reist, benötigt man oft eine Währung um nicht nur einen einfachen Tauschhandel machen und um Dienstleistungen und Waren bezahlen zu können.

Nachdem jedoch die Geldwirtschaft abgeschafft wurde, muss ein neues Zahlungsmittel her, mit dem man für Dienstleistungen zahlen kann.

Im Weltall wird natürlich nicht mit herkömmlichen Dollar bezahlt, man nutzt für den Austausch jedoch auch keine Geldscheine oder Münzen.

Insbesondere bei den Ferengi funktioniert das Metall Latinum, das als Barren eingetauscht werden kann, als Währungsersatz. Sein hoher Wert beruht darauf, dass es nicht mit einem Replikator vervielfältigt werden kann.

Categories: